Vollfolierung
Unter Fahrzeugvollfolierung versteht man das Verlegen einer 3D-fähigen Folie. 3D-fähig heißt, diese spezielle CarWrapp-Folie kann über extrem runde Bauteile oder tiefe Sicken gearbeitet werden. Einstiege oder Fahrzeugteile die durch Spalten zu sehen sind, werden gesondert berechnet. Bei Fahrzeugvollverklebung wird nur der tatsächlich sichtbare Bereich bei geschlossenen Türen foliert. Dies kann sowohl mit durchgefärbten Fahrzeugfolien (glänzend, matt, satin, chrom, carbon und andere Strukturen) als auch mit Digitaldruck erfolgen. Digitaldruckfolierung heißt, eine weiße oder transparente Folie wird mit individuell ausgesuchten Mustern oder Bilder bedruckt, anschliessend mit einem matten oder glänzenden Laminat versehen und dann auf das Fahrzeug foliert. Farbverläufe oder spezielle Farben, z.B. im speziellen Firmen-CI, sind sehr gut machbar!

Die Fahrzeugfolie ist dabei nicht nur "dekorativ", sondern schützt den Lack auch vor UV-Einstrahlung und mechanischen Einflüssen. Für Leasing-Fahrzeuge ist eine Fahrzeugvollfolierung besonders empfehlenswert, da die Folie vor kleineren Lackschäden und Steinschlägen schützt, und somit Nachforderungen der Leasinggesellschaft weitgehend vermieden werden kann. Bei dem unten abgebildeten Fahrzeug wurden gleich alle Folienmöglichkeiten für eine Fahrzeugvollfolierung ausgeschöpft: Dieses Modell ist vom Grundlack her weiß. Da der gesamte Fuhrpark der Firma Müller in dem blau RAL 5010 lackiert war, und er gerne Bilder mit seinen Pflasterarbeiten auf dem Fahrzeug haben wollte, machten wir ihm diesen Entwurf:

Zudem durften die hinteren Seiten- und Heckfenster nicht blickdicht zugeklebt werden. Hier benutzten wir eine durchlöcherte, bedruckbare Windowgrafics-Folie, um wiederum von Innen rausgucken zu können. Die Texte wurden aus plottbarer Folie ausgeschnitten und dann zuletzt auf die Karosserie aufgesetzt.

Teilfolierung
Unter Teilfolierung versteht man, wenn nur einzelne Bauteile eines Fahrzeuges foliert werden. Oftmals möchte man nur ein Highlight am Fahrzeug setzen. Es kann z.B. nur die Haube, oder nur das Dach foliiert werden. Manchmal sind auch Streifen schon ein prima Akzent, die über verschiedenste Bauteile laufen können. Grundsätzlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von Griffe folieren über Antennen oder Kühlergrill. Alles eine Frage des Geschmacks. Natürlich Beschriften wir auch. Das ist ein fester Bestandteil einer Werbeverklebung für Firmenfahrzeuge.